Bock auf Biken - Radkampagne der Jugend

News

Hier findest Du News rund um unsere Radkampagne Bock-auf-Biken:

JUGEND GESTALTET NACHHALTIGE ZUKUNFT

News 2022

Nachfolgend erhältst Du einige Eindrücke zu unseren bisherigen Aktivitäten (Videos, Fotos, Presseartikel sowie Kurz-Statements). Die Ergebnisse findest Du unter Modelle.

AUFRUF: AKTIONSTAG AN SCHULEN

Auftakt Klima-Wette & Radkampagne Bock-auf-Biken

Lehmkuhlen, 18.03.2022

 

Wir rufen alle Schulen, Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler (SuS) dazu auf, sich an der Klima-Wette, die vom 03.05. bis zum 30.06.2022 läuft, zu beteiligen. Die Klima-Wette ist Bestandteil der landesweiten Rad-Kampagne „Bock auf Biken“, die von diversen Schulklassen aus Schleswig-Holstein entwickelt wurde. Sofern genügend Punkte erradelt werden, erhalten die SOS Kinderdörfer 50.000 EUR. Aber auch die Schulen und Schulklassen sollen für den Einsatz belohnt werden. Am 3. Mai 2022 startet die Klima-Wette mit einem Aktionstag. Alle Schulklassen können sich hieran beteiligen, in dem sie mit einer öffentlichkeitswirksamen Aktion auf die Klima-Wette und Rad-Kampagne hinweisen. Je ausgefallener die Aktion ist, desto besser. Im letzten Jahr haben diverse Zeitungen und auch Radio-Sender über die Kampagne vor Ort berichtet. Die 20 Aktionen, die bis zum 19.06.2022 die meisten Likes erhalten,  bekommen jeweils 250 EUR für die Klassenkasse. Zudem können auch tolle Einzelprämien erradelt werden. Weitere Informationen: Aufruf Klima-Wette Schulen, Flyer Bock-auf-Biken sowie Aufruf an alle Studierenden.

NEUE MITARBEITER/-INNEN GESUCHT

Projekt: Low-Emission-Schools Norddeutschland

Lehmkuhlen, 01.03.2022

Unser Institut sucht 2 – 3 neue Mitarbeiter/-innen für das Projekt „Low-Emission-Schools“ – gefördert durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans sowie den Sparkassen Schleswig-Holstein. Die Inhalte des Projektes entnehmen Sie bitte dem Förderantrag und dem Zeit- und Kostenplan. Als Projektstart ist der 01.April 2022 vorgesehen. Die Laufzeit des Projektes und somit auch die maximale Laufzeit der Projektstellen betragen 36 Monate.

Grundsätzlich stehen 2 Stellen (80 % Stellen) zur Verfügung. Unser Institut behält sich jedoch vor, diese Stellen auch auf mehr als 2 Mitarbeiter/-innen aufzuteilen.

Folgende Punkte sind unabdingbare Voraussetzungen für die Stellen (Anforderungsprofil):

- langjährige Expertisen / Praxiserfahrungen im Hinblick auf die Durchführung von Projektwochen an Schulen, die zum einen die Methode Vernetztes Denken (und dabei speziell den Einsatz des iMODELERs) beinhalteten als auch den Partizipationsprozess (Schüler/-innen bringen sich mit eigenen Lösungen in der Region ein)

- exzellente und langjährige Expertisen als Berater in den Bereichen „Systemische Regionalentwicklung“, „Nachhaltigkeit“ und „Vernetztes Denken“ – sowie langjährige Erfahrungen (als Berater) in der Anwendung des Vernetztes Denkens in der Praxis (Nachhaltige Regionalentwicklung) – jeweils durch Einsatz des iMODELERs.

- Organisationstalent: es müssen insgesamt 240 Schulprojektwochen vor- und nachbereitet werden.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung, die sich insbesondere auf das o.g. Anforderungsprofil beziehen muss, bis zum 15. März 2022 an die folgenden E-Mail-Adresse: geschaeftsfuehrung@ifvd-bredeneek.org

Evtl. Nachfragen können ebenfalls an die o.g. E-Mail-Adresse gerichtet werden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bedanken uns im Voraus für Ihre Bemühungen.

Jens Podbielski– Geschäftsführer der IfVD Bredeneek gGmbH

JUGEND GESTALTET NACHHALTIGE ZUKUNFT

Projektwoche am Otto-Hahn-Gymnasium Geesthacht

Geesthacht, 14.01.2022

Im Rahmen der Projektwoche setzten sich 4 Schulklassen (Achtklässler) eine Woche lang intensiv mit der eigenen Region auseinander und entwickelten Wege für eine nachhaltige Region sowie für eine nachhaltige Gestaltung der eigenen Schule. Am 14.01.2022 stellten sie ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit und den Regionalvertreter*innen vor. Weitere Informationen: Presseartikel

Hier findest Du weitere News aus Niedersachsen und aus den Vorjahren: