RAD(T)SCHLAG DER JUGEND

Radkampagne in Schleswig-Holstein

In 2021 und 2022 (jeweils von Mai bis September) führen wir eine landesweite Rad-Kampagne in Schleswig-Holstein zur Förderung der Nachhaltigkeit durch. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 gefördert. Zudem wird es unterstützt durch unseren Landesverkehrsminister Herrn Buchholz (Schirmherr) und vielen weiteren Partnern. An dem Projekt wirken zudem mehr als 50 Schulen und somit über 2.500 Schüler und Schülerinnen (SuS) aktiv mit. Mit der Kampagne wird eine Idee umgesetzt, die die SuS im Rahmen diverser Projektwochen entwickelt hatten.

Im Rahmen der Kampagne sollen die Bürger und Touristen verstärkt für das Radfahren über ein Anreizsystem gewonnen werden. Über die für die Nutzer kostenlose App Bike Benefit erhalten sie Punkte für das regelmäßige Radfahren, die sie gegen Gutscheine und Boni einlösen können, z.B. Rabatte für Freizeitparks, Museen, Sportveranstaltungen, regionale Produkte etc. Wie das System funktioniert, zeigt dieses Video.

Bike Benefit Programm

Zudem sind monatliche Sonderverlosungen (Hauptpreise: z.B. 1 E-Bike oder 1 Jahr Öko-Strom) geplant. Neben den o.g. Einzelprämien können die Kampagnenteilnehmenden die gesammelten Punkte auch für Charity-Aktionen spenden. So könnte z.B. ein Sportverein dazu aufrufen, die Punkte für das Projekt des Sportvereins zu spenden. Falls dabei eine bestimmte Kilometer-/Punktanzahl zusammen erradelt wird, erhält der Sportverein z.B. neue Bälle.

Die Kampagne wird jeweils begleitet von regionalen Events. Jährlich soll mindestens 1 öffentlichkeitswirksames Event pro Landkreis und Stadt stattfinden, das jeweils von regionalen Schulklassen und den regionalen Vertretern gemeinschaftlich im Rahmen einer Schulprojektwoche entwickelt werden soll. Zudem soll die Jugend auch in die (Weiter-) Entwicklung der Regional- und Landes-Radstrategien und dabei insbesondere der Rad-Infrastruktur in SH eingebunden werden. In über 50 Schulprojektwochen werden sich ca. 2.500 Schüler/-innen u.a. mit diesen Themen befassen und ihre Ideen den Regionalvertretern und der Öffentlichkeit präsentieren.

ÜBER DAS RROJEKT

Förderer und Projektpartner

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 gefördert.

Neben unserem gemeinnützigen Institut nehmen Bike Citizens und Consideo als Projektpartner teil. Zudem unterstützen die Sparkassen Schleswig-Holstein sowie die folgenden Netzwerkpartner unser Vorhaben: 21 AktivRegionen, Rad.SH, ADFC SH, VCD-Nord, Kiel Region sowie das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein. Und schließlich nehmen über 50 Schulen und somit über 2.500 SuS an dem Projekt teil.

BENEFIT PROVIDER

Unterstützer und Sponsoren

Derzeit starten wir die Akquise von sogenannten Benefit-Providern, die die öffentlichkeitswirksame Kampagne über Gutscheine oder Rabatte in 2021 und/oder 2022 unterstützen möchten. Dabei können Einzelprämien wie z.B. Gutscheine oder Rabatte für

  • lokale Angebote (Eisdielen, Supermärkte, Handel, Hotels, Gastronomie etc.),
  • nachhaltige Angebote (Fahrradläden, Unverpackt-Läden, Direkterzeuger, Bio-Läden etc.),
  • regionale Freizeitangebote (Mini-Golf, E-Bike- oder Tretboot-Vermietung, Kletterwald, Fitness- bzw. Yogakurse, Kino etc.) sowie
  • touristische Attraktionen (Freizeitparks, Museen, Musik Festivals, Freilicht-Bühnen, Großaquarien / Meerescenter, Naturparks etc.),

die natürlich über ein Kontingent gedeckelt werden, ebenso angeboten werden wie Preise für Charity-Aktionen. Letztere wirken wie öffentlichkeitswirksame Wettbewerbe. Der Sportverein, die Schule oder die Gemeinde mit den meisten Punkten erhält einen exklusiven Preis. Dies könnten tolle Erlebnisse sein (z.B. könnte ein Profi eine Vereinsmannschaft trainieren oder eine Schulklasse in den Freizeitpark eingeladen werden) oder zentrale, gut sichtbare (Infrastruktur-)Projekte wie z.B. eine E-Ladestation oder ein Grillplatz für die Gemeinde.

Grundsätzlich kann jeder Mitwirken, auch wenn der "Preis" auf dem ersten Blick noch so gering erscheinen sollte. Jeder Beitrag hilft - und unterstützt nicht nur die gute Sache, sondern auch die eigenen, lokalen Angebote, da öffentlichkeitswirksame Rabatt- und Gutschein-Aktionen umsatzfördernd wirken.

Sie möchten gerne mehr über unsere Initiative erfahren? Dann senden Sie uns gerne eine Nachricht E-Mail). Vielen Dank hierfür. Zudem laden wir Sie ganz herzlich zu einer der folgenden Info-Veranstaltungen ein, die jeweils online stattfinden wird:

  • 19. Oktober 2020, 15:00 bis 16:00 Uhr (Anmeldung)
  • 02. November 2020, 11:00 bis 12:00 Uhr (Anmeldung)
  • 16. November 2020, 15:00 bis 16:00 Uhr (Anmeldung)
  • 07. Dezember 2020, 11:00 bis 12:00 Uhr (Anmeldung)

Weitere Informationen finden Sie hier: FAQs sowie das Formular für die Benefit-Provider

Wir freuen uns auf das gemeinsame Engagement für die gute Sache.